aufblasbarer Multimedia-Ball zur WM 2010

Multimedia-Ball zur WM 2010 in rot
Memory Computerspiel mit Südafrika-Bildern

Seit 2006 warb South Africa Tourism für die Fussballweltmeisterschaft 2010 im eigenen Land. Für diese Kampagne kamen erstmals aufblasbare Multimedia-Displays zum Einsatz.

Bei der perfekt inszenierten Enthüllung in der südafrikanischen Botschaft 2006 in Berlin sorgte der Multimedia-Ball bei seiner ersten Präsentation für großes Aufsehen. Der südafrikanische Botschafter hatte diverse Medienvertreter eingeladen, welche durchweg begeistert waren. Nach erfolgreicher Präsentation folgte die Ausstellung auf der ITB in Berlin. Auch hier erfreute sich der Multimedia-Ball größter Beliebtheit dank extra produzierten Werbefilmen und das integrierte Soundsystem.

Für eine europaweite Roadshow wurden die Werbefilme, sowie die gestaltete Außenhülle auf das jeweilige Land abgestimmt. So ausgestattet tourte der aufblasbare Multimedia-Ball durch Berlin, Frankfurt, Hamburg bis nach London und Paris.
Diesing+Schulz entwickelte eigens, für die Verlosung einer Flugreise für zwei Personen zur WM 2010, ein Memorics-Spiel mit integrierter Adressgenerierung. Durch den attraktiven Gewinn wurden pro Woche über 5000 Kundendaten generiert.

Beim Spielen von Memorics musste sich die Zielgruppe vorgegebene Bilder und Logos merken und jeweils zwei gleiche Bildkarten finden. Dabei wurden nicht nur die Kundendaten gesammelt, sondern auch die Marke im Kopf verankert.

Vertrauensvoll legten die Verantwortlichen der in Bad Homburg ansässigen Agentur, die ausführende Gesamtbetreuung des Projektes in die Hände der erfahrenen Promotionteams von Diesing+Schulz.

kleine aufblasbare Bälle am Infostand
Multimedia-Ball zur WM 2010 in weiss